Internetprojekt TikTok Reveal

Screenshot TikTok Reveal

Das Internetprojekt TikTok Reveal basiert auf einer Forschungsarbeit von Katharina Weiner und verfolgt das Ziel, die Partizipationsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche im Social Web am Beispiel der Musikvideo-App TikTok zu analysieren. Entstanden ist die Arbeit im Kontext des Masterseminars Digitale Spiel- und Medienkulturen (Eintrag im Infosystem LSF), das Johannes Fromme im Sommersemester 2019 angeboten hat und in dem die Studierenden sich mit ausgewählten Phänomenen und Szenen der sog. Participatory Culture beschäftigt haben.

Das Projekt nutzt die Möglichkeiten des Internets, um einen differenzierten Einblick in die Strukturmerkmale von TikTok zu vermitteln, insbesondere im Hinblick auf medienkulturelle Beteiligungsmöglichkeiten. Dass dabei auch auf die Inhaltsanalyse nach Mayring Bezug genommen wird, ist methodisch etwas überraschend (und eigentlich auch gar nicht erforderlich), letztlich schmälert das den Erkenntnisgewinn aber kaum.

Das Projekt ist online unter https://tiktokproject.wordpress.com/ zu finden.

ViralSim – Eine Simulation zur Verbreitung von Viren

Das Projekt ViralSim des WirvsVirus-Hackathons, hat es sich zur Aufgabe gemacht, mittels Visualisierungen die individuelle Verantwortung bei der Ausbreitung eines Virus zu verdeutlichen. Die Simulation macht es möglich, verschiedenste Attribute eines Virus festzulegen und zudem eine Reihe an Vorsichtsmaßnahmen zu regulieren, um das Virus einzudämmen.

Das Projekt wurde in interdisziplinärer Zusammenarbeit von den Masterstudenten Johannes Behrens, Christopher Klug (Informatik) und Jannis Hermann (Medienbildung) konzipiert, entwickelt und umgesetzt.

ViralSim hat zweifellos das Potenzial, zu verdeutlichen, wie schon geringfügige Veränderungen durch das Einhalten von Ausgangssperren oder Hygienevorschriften den Verlauf einer Pandemie erheblich beeinflussen. Hier gibt es einen Pitch zum Projekt:

Das Vorhaben entstand im Frühjahr 2020 im Seminar Bildung und Data Science geleitet von Dan Verständig.


Material und Links